Die Schüler und Schülerinnen der FIT FOR FUTURE AG durften im November am „Benimmkurs“ der Malteser in der Diözese Essen  teilnehmen. Finanziert wurde die Veranstaltung von der Deutschen Postcode Lotterie. An vier Nachmittagen wurden 20 Schüler und Schülerinnen von drei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Malteser „gecoacht“.

„Der Benimmkurs verbessert die Chancen der jungen Leute auf dem Arbeitsmarkt und ist eine Antwort auf dem immer wieder beklagten Werteverfall“, erklärt Marion Wiemann von den Maltesern.

Der Benimmkurs besteht aus 6 Modulen:

„Benimm ist in“ - Allgemeine Regeln für das gute Benehmen

„Mein Outfit“ – Das äußere Erscheinungsbild

„Miteinander reden und dem Anderen verstehen“ – Regeln des Begrüßens und Vorstellens

„Mein erstes Ma(h)l“ – Gutes Benehmen bei Tisch

„Das Vorstellungsgespräch“ – Training von Gesprächssituationen

„Der Praxistest“ – Essen am festlich gedeckten Tisch (in diesem Fall in „Doros Kotten“)

 

Am Ende erhalten die Schüler und Schülerinnen ein Teilnahmezertifikat für ihre Bewerbungsmappen.

Und der nächste Benimmkurs ist in Planung, dann mit der Klasse 10a.

Udo Schmidt / 25.11.18

 

                 

Am 6. November 2018 hat die Landesregierung Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zur Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen berufen und damit dieses neugeschaffene Amt erstmalig besetzt.

Wir freuen uns sehr, dass Frau Leutheusser-Schnarrenberger am 20. November 2018 um 14:00 Uhr die Pestalozzi-Schule besucht hat, um mit Jugendlichen, die sich auf eine Studienfahrt nach Krakau/Polen (Gedänkstätte politischer, insbesonderer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft) vorbereiten, zu diskutieren.

Der Workshop mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fand im Rahmen der Initiative Herausforderung Zukunft statt.

In der sehr lebhaften und interessanten Diskussion ging es um zahlreiche Themenfelder, die mit der neuen Aufgabe einer Anitisemitismusbeauftragten in Verbindung stehen. Die Schülergruppe war bestens vorbereitet und Frau Leutheusser-Schnarrenberger konnte auch mit ihren Beiträgen aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung die Jugendlichen sensibilisieren und begeistern.

Die Graf-Adolf-Straße ist ab Montag (26.11.) auf einem Abschnitt zwischen der Bochumer Straße und der Harkortstraße für eine Kanalreparatur vollständig gesperrt. Von der Bochumer Straße kommend wird die Graf-Adolf-Straße dadurch zur Sackgasse. Der Verkehr wird über die Bochumer Straße und die Harkortstraße umgeleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag (30.11).

Am 6.06.2018 fanden im Lohrheidestadion Wattenscheid die Leichtathletik-Stadtmeisterschaften der Bochumer Schulen statt.

In der Gesamtwertung haben unsere Jungs von insgesamt 101 Schulmannschaften aus NRW den 13. Platz in der Gesamtwertung gemacht!

Eine ordentliche Leistung! Die Mädchen haben leider nur einen der hintersten Plätze belegt.

Es handelte sich um einen Gruppenwettkampf mit 75m-Sprint, 800m-Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Weitwurf sowie einem  Staffellauf.