Am 6. November 2018 hat die Landesregierung Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zur Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen berufen und damit dieses neugeschaffene Amt erstmalig besetzt.

Wir freuen uns sehr, dass Frau Leutheusser-Schnarrenberger am 20. November 2018 um 14:00 Uhr die Pestalozzi-Schule besucht hat, um mit Jugendlichen, die sich auf eine Studienfahrt nach Krakau/Polen (Gedänkstätte politischer, insbesonderer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft) vorbereiten, zu diskutieren.

Der Workshop mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fand im Rahmen der Initiative Herausforderung Zukunft statt.

In der sehr lebhaften und interessanten Diskussion ging es um zahlreiche Themenfelder, die mit der neuen Aufgabe einer Anitisemitismusbeauftragten in Verbindung stehen. Die Schülergruppe war bestens vorbereitet und Frau Leutheusser-Schnarrenberger konnte auch mit ihren Beiträgen aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung die Jugendlichen sensibilisieren und begeistern.

Die Graf-Adolf-Straße ist ab Montag (26.11.) auf einem Abschnitt zwischen der Bochumer Straße und der Harkortstraße für eine Kanalreparatur vollständig gesperrt. Von der Bochumer Straße kommend wird die Graf-Adolf-Straße dadurch zur Sackgasse. Der Verkehr wird über die Bochumer Straße und die Harkortstraße umgeleitet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag (30.11).

Gemäß der Bezeichnung dieses Tages „Tag der offenen Tür“ standen am Samstag, 03.11.2018, von 10.00 – 13.00 Uhr den Schülerinnen und Schülern und den Eltern und Erziehungsberechtigten der 4. Klassen der Bochumer Grundschulen alle Türen der Pestalozzi-Realschule offen.

Bei strahlendem Sonnenschein, durften wir unsere Gäste in unserer Schule begrüßen und ihnen einen Einblick in unser Schulleben gewähren.

Neben dem angebotenem Mitmachunterricht in den Fächern Englisch, Musik und Französisch hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und deren Eltern und Erziehungsberechtigten die Gelegenheit in der Chemie und der Physik zu experimentieren, in der Biologie zu mikroskopieren, in Kunst Tassen zu designen, in den offenen Werkstätten Deutsch, Mathematik, Geschichte, Religion/Praktische Philosophie und Erdkunde aktiv zu werden und in der Werkstatt Informatik einen Besucherausweis zu erstellen.

Informationen erhielten die interessierten Besucher der Pestalozzi-Schule in der Informationsveranstaltung in der schuleigenen Mensa, an verschiedenen Ständen und in individuellen Beratungen zu verschiedenen Aspekten.

Zum leiblichen Wohl trugen die großzügigen Kuchenspenden und die Mitarbeit der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler bei.

Ein solch erfolgreicher Tag der offenen Tür wäre ohne unsere interessierten Besucher und die intensive Mitgestaltung unserer Lehrkräfte nicht möglich gewesen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für eine tollen Tag der offenen Tür!

Die Schulleitung

 

 

Eine Anmeldung ist ausschließlich mittels Meldebogen (im Ordner Dokumente) möglich.