Praktikum Stufe 8 (Söko)

Praktikum Stufe 8

Sozial-ökologisches Praktikum (Söko) im Rahmen des Religions- und PPH-Unterrichts

 

Bedeutung des Söko-Praktikums für Jugendliche
Das Söko – Praktikum in der Stufe 8 soll dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler Erfahrungen im sozialen oder ökologischen Bereich sammeln können. Es soll grundlegende persönliche Kompetenzen fördern und Einblick in wichtige gesellschaftliche Herausforderungen geben, Wahrnehmung und Verantwortung für sich selbst und für andere fordern und fördern.

Zeitplan und Organisation
Das Praktikum findet in den letzten Wochen vor den Sommerferien statt. Der konkrete Termin wird frühzeitig bekanntgegeben (ca. 1 Jahr vorher). Die Dauer beträgt 2 Wochen. Das Praktikum ist verpflichtend.
Bis zu den Weihnachtsferien vor dem Praktikum hat jede Schülerin und jeder Schüler die Aufgabe, sich – mit Unterstützung der Eltern – einen Praktikumsplatz zu suchen und die schriftliche Zusage der Einrichtung/ des Betriebes in der Schule bei den Religions- oder PPH-Lehrer/innen abzugeben.
Praktikumsstellen müssen einen Bezug zu sozialen- oder ökologischen Themen haben. Wenn dieser Bezug nicht ausreichend ist, kann die Schule die Praktikumsstelle ablehnen. Die Arbeitszeit von 6 Stunden pro Praktikumstag muss eingehalten werden. Das Praktikum muss von der Schule betreut werden können. (Entfernung!!)

Vorbereitung, Begleitung und Auswertung
Das Praktikum wird durch die Schule, im Besonderen die Religions- bzw. PPH-Lehrer/innen begleitet. Während der Praktikumszeit gilt weiterhin die Schulpflicht. Erkrankungen müssen bei Schule und Praktikumsort gemeldet werden. Beurlaubungen müssen von der Schule genehmigt werden. Schwierigkeiten im Praktikum oder Beendigungen des Praktikums müssen sofort der Schule gemeldet werden. Die Erfahrungen aus der Praktikumszeit werden im Unterricht reflektiert. Eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz, die manche Praktikumsstellen fordern, wird von der Schule für die betreffenden Schülerinnen und Schüler kostenfrei organisiert. Bei Verpassen des Termins, verspäteter Abgabe der Praktikumszusage, Verlust der Bescheinigung, … muss diese auf eigene Kosten neu erworben werden. (Kosten: 25.-€). Die Geltungsdauer der Bescheinigung ist 3 Jahre. Sie wird vom Gesundheitsamt nur einmal kostenfrei ausgestellt, also bitte für weitere Praktika aufbewahren. Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, welches manche Praktikumsstellen fordern, muss selbstständig bei den Bürgerbüros beantragt und selbst gezahlt werden (ca. 13.-€). Notwendige Fahrtkosten, die durch das Praktikum entstehen, können auf Antrag erstattet werden. Informationen dazu gibt es im Sekretariat der Schule.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 sind neben dem Praktikum zusätzlich folgende Events vorgesehen:

  • Durchführung einer Potenzialanalyse
  • Berufswahlpass
  • Teilnahme am Girls‘ and Boys‘ day
  • Besuch der schuleigenen Ausbildungsmesse FIT FOR FUTURE
  • Besuch weiterer Ausbildungsmessen für interessierte Schülerinnen und Schüler
  • AG BWV für interessierte Schülerinnen und Schüler
  • Weitere Aspekte der Berufswahlvorbereitung integriert im Fachunterricht

 

Downloads: