Bilinguale Klasse

Bei der Anmeldung entscheiden sich die Schüler/innen für eine normale Regelklasse oder eine der Profilklassen „SPORT, BILINGUAL, NW“.

Warum bilinguale Klasse?

Bilingualer Unterricht bereitet die Lernenden in besonderer Weise auf die sprachlichen, kulturellen und sozioökonomischen Gegebenheiten und Entwicklungen in einem zusammenwachsenden Europa vor und erhöht damit die beruflichen Chancen auf dem gesamten europäischen Arbeits­markt.

Was bedeutet bilinguales Lernen?

  • bilingualer Unterricht verknüpft den Unterricht in den Fächern Erd­kunde, Geschichte und Politik mit dem Unterricht in der Fremdspra­che Englisch. Über den Englischunterricht hinaus werden auch Teile des Fachunterrichts in der englischen Sprache erteilt.
  • der Englischunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird mit 6 Wo­chenstunden erteilt
  • am Ende von Klasse 6 erfolgt eine behutsame Hinführung zum späte­ren Erdkundeunterricht in der Fremdsprache Englisch
  • ab Klasse 7 werden die Fächer Erdkunde, ab Klasse 8 Geschichte und ab Klasse 9 Politik bilingual unterrichtet

Ist mein Kind für die bilinguale Klasse geeignet?

Grundsätzlich steht der bilinguale Zweig allen Schüler/innen offen. Eine gewisse Leistungsbereitschaft sowie ein stärker ausgeprägtes Interesse am Umgang mit Sprache, wie es sich aus guten Leistungen im Fachbe­reich Sprachen der Grundschulen ableiten lässt, sollten jedoch erkenn­bar sein.

Welche Vorteile hat bilinguales Lernen?

  • Schüler/innen der bilingualen Klasse erwerben
  • eine deutliche Erhöhung ihrer Sprachkompetenz
  • erweitern ihren kulturellen Horizont
  • haben einen erleichterten Übergang zur gymnasialen Oberstufe
  • erwerben ein höheres Qualifizierungsniveau hinsichtlich ihrer metho­dischen und kulturellen Fähigkeiten und Kenntnisse
  • optimieren ihre Chancen beim Berufseinstieg